Cannobio

Bootmieten
Lago Maggiore

Ascona


Vorschriften auf dem Lago Maggiore



Welcher Führerschein wird für Charterboote benötigt?

Für den italienischen Teil des Lago Maggiores gilt folgendes:
Italienische Charterboote, die nicht mehr als 40PS haben, dürfen auch von deutschen Staatsbürgern ohne einen Befähigungsnachweis gechartert werden!
Wenn man Boote über 40,8PS chartern will, dann brauch man einen entsprechenden Befähigungsnachweis.



Welcher Führerschein wird für das eigene Boot benötigt?

Bootsfahrer müssen das nautische Befähigungszeugnis besitzen, das in ihrem Heimatland zum Befahren vergleichbarer Gewässer vorgeschrieben ist.
In Italien dürfen italienische Staatsbürger Motorboote bis 40 PS ohne Führerschein fahren. Deutsche Staatsbürger unterliegen der Sportbootführerscheinverordnung und dürfen Motorboote nur bis 15 PS fahren, auch im Ausland! Sollte es also zu einer Verhandlung kommen und man ist OHNE Führerschein ein Boot mit 40PS gefahren, so ist dieses Fahren ohne Fahrerlaubnis.



Höchstgeschwindigkeiten auf dem Lago Maggiore

Das Befahren des Küstenstreifens bis zu einer Entfernung von 150m ist nicht erlaubt! Die Durchquerung dieses Streifens ist nur in einem 90° Winkel auf dem kürzesten Weg erlaubt. Dir Durchquerung darf mit maximal 5 Knoten erfolgen oder maximal 10 km/h Außerhalb dieses Küstenstreifens darf maximal 45 km/h (ca. 25 Knoten) gefahren werden. Ausnahme sind Fahrzeuge, die nachts nur mit einem weißen Rundumlicht ausgestattet sind. Diese müssen nachts langsamer fahren. Mehr Informationen unter: Hier



Mitzuführende Dokumente auf dem Lago Maggiore

  • mehrsprachigen Versicherungsnachweis
  • Personalausweis / Reisepass
  • Schifferpatente


Sicherheitsausrüstung auf dem Lago Maggiore

  • eine Rettungsweste für jede an Bord befindliche Person (CE-Kennzeichnung).
  • Feuerlöscher
  • pyrotechnische Signalmittel wie Handfackeln (rot) oder Signalpistolen mit Fallschirmsignalen (rot).
  • eine Taschenlampe mit Ersatzbatterien
  • ein Erste-Hilfe-Set


SC-Gruppe